Morgenschreck

Heute morgen stellen wir fest, dass wir im Bett immer zu einer Seite rollen... Liegt das Boot schief?? Ja, richtig erwacht und aufgestanden - ja, das Boot liegt schief. Kentern wir? Was ist los? Wir liegen in Lübeck am Hansekai, also noch in der Ostseetide. Die Ahnung ist, dass wir an den Tauen hängen, mit … Morgenschreck weiterlesen

Der Kreis hat sich geschlossen

...und wir haben wieder Elbwasser unter dem Kiel. Doch eines nach dem anderen. Erst mal den Rest des MLK, bis zum Abzweig des ESK (Elbeseitenkanal). Wir passieren die Stelle, an der die "Sonderabladung" abgewickelt wurde, für die gestern der Kanal gesperrt wurde. Gegenüber der Einfahrt zum ESK gibt es eine sehr schöne freie Liegestelle, und … Der Kreis hat sich geschlossen weiterlesen

Geschafft

...und Ende des Rheinspaßes. Nun heißt es wieder, sich an die Kanalfahrt zu gewöhnen, mit halb geklapptem Mast unter niedrigen Brücken hindurch, wenige Meter Abstand zum Gegenverkehr, Warten auf sich öffnende Schleusentore. Hoffentlich wird uns das nicht noch langweilig. Denn ja, der Rhein hat auch in den weiteren Etappen meist Spaß gemacht. Aufregend wurde es … Geschafft weiterlesen

Die Lahn – naja. Der Rhein – oh je.

Wir sind nicht bis Dietz gefahren. Sondern nur zunächst bis Bad Ems, dann haben wir uns noch kurz entschlossen eine Schleuse weiter zu Berg nach Dausenau begeben. Das war dann Lahn genug... Irgendwie hatten wir, nachdem wir gerade die Weite von Mosel und Rhein gewonnen hatten, vielleicht einfach keine Lust mehr auf eng und langsam. … Die Lahn – naja. Der Rhein – oh je. weiterlesen

Drei-Flüsse-Tag

Die erste kleine Rheinetappe ist gemeistert - und das sogar zu Berg! Wir haben heute die letzten zwei Moselschleusen hinter uns gelassen und hinaus ging's, um's "Deutsche Eck" herum, in den Rhein. Rheinaufwärts, 6km, um dort dann in die Lahn einzubiegen. Zu Cochem gibt es hier noch ein Elodie-Suchbild, von der Burg herunter fotographiert. Und … Drei-Flüsse-Tag weiterlesen

Moselromantik

Inzwischen sind wir die Mosel bis Cochem zu Tal gefahren, in drei Etappen. Woraus der aufmerksame Leser schließen kann, dass wir hier auch sehr schöne Liegestellen gefunden haben, an denen wir nicht nur eine Nacht geblieben sind. Und das sehr überraschend, es gibt nämlich keinerlei Veröffentlichung von freien Liegestellen auf der Mosel, wir hatten eigentlich … Moselromantik weiterlesen

Aufregend schöne Saar

Von Saarbrücken ging es in den letzten Tagen die Saar hinab, nun liegen wir in Luxemburg, ganz unten in Wasserbillig. Dort gibt es einen langen Anlegekai für Fahrgastschiffe mit einer digitalen Anzeige, wann das nächste Schiff kommt - bis dahin darf man dort liegen. Einfach und genial. Wir verbringen hier zwei Nächte und mussten heute … Aufregend schöne Saar weiterlesen

Wasser, überall Wasser

Hier die Unwetterwarnkarte von Wetteronline für heute. So ist es seit Tagen. Ganz Deutschland hat es warm und gemütlich, nur hier, im wärmsten Teil des Landes, kalt und nass. Sogar daheim in Schleswig-Holstein ist jetzt Sommer. Nein, das Wetter ist dieser Tage nicht unser Freund. Morgen erreichen wir die Saar. Für morgen sagt die Pegelvorhersage … Wasser, überall Wasser weiterlesen

Planänderung statt warten auf wenig Wasser

Wer unsere ersten Blogeinträge gelesen hat, wird sich noch erinnern auf mehrere Einträge mit dem Titel "Warten auf Wasser". Nun warten wir auf weniger Wasser. Wir haben uns oberhalb von Straßburg, in Altenheim, ganze vier Nächte gegönnt, so lange waren wir noch nirgends. So ein schöner kleiner Hafen aber auch, und dazu, jedenfalls für Rheinverhältnisse, … Planänderung statt warten auf wenig Wasser weiterlesen

Oben, zum zweiten, nach Schleusenkoller

Dieser Kilometerstein zeigt's: Wir sind wieder oben. Nicht ganz so hoch wie in Puilly, aber doch auch auf 340m ü.M. Noch einige Etappen verliefen immer wieder im fließenden Doubs, durch eine faszinierende Gebirgslandschaft. Wir haben uns, bei herrlichem Wetter, auch noch eine Ankernacht gegönnt, mit mehreren Bädern, versteht sich. Besonders beeindruckend das Wolkenkino... Die nächsten … Oben, zum zweiten, nach Schleusenkoller weiterlesen